Navigationsbereich

Praxisseminar Die Psychische Gefährdungsbeurteilung im öffentlichen Sektor durch Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement

Planung und Methoden * Evaluation * Gefährdungsabhilfe

Information


Die besondere Herausforderung der Psychischen Gefährdungsbeurteilung

Die Psychische Gefährdungsbeurteilung ist verpflichtend für die öffentliche Hand. Das sensible Thema wird in vielen Institutionen aber nur sehr ungern thematisiert und birgt für viele öffentliche Institutionen und Unternehmen eine Reihe Herausforderungen.




Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?
  • Wie kann ich die Psychische Gefährdungsbeurteilung sinnvoll einsetzen?
  • Wie plane ich die Psychische Gefährdungsbeurteilung und warum?
  • Welche Methoden stehen zur Verfügung und welche passen zu meiner öffentlichen Institution?
  • Wie können vor allem Kommunen mit den Anlaufschwierigkeiten der Planung umgehen?
  • Wie kann die Arbeitssituationsanalyse sinnvoll angewendet werden?
  • Was gilt es beim Bielefelder Fragebogen besonders zu beachten?
  • Wie evaluiere ich meine Ergebnisse, welche Kennzahlen sind für meine Institution die richtigen?
  • Wie leite ich aus meiner Gefährdungsevaluation neue Maßnahmen ab?
  • Wie gestalte ich die Psychische Gefährdungsbeurteilung als partizipativen Verbesserungsprozess?
  • Welche Möglichkeiten hat meine Institution, auf psychische Gefährdungen zu antworten?



An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Mitarbeitende in allen Arten öffentlicher Einrichtungen auf Bundes,- Landes, -und kommunaler Ebene sowie Universitäten und Hochschulen in Bereichen wie

  • Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Arbeitsschutz/Gesundheitsschutz
  • Betriebsarzt
  • Personal
  • Personalentwicklung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Personal-& Betriebsrat
  • Hauptamt
  • Organisation
  • Zentrale Abteilung



Hinweis

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Gerne halten wir Sie über neue Termine auf dem Laufenden. Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular ein und wir informieren Sie über neue Veranstaltungen zu ähnlichen Themen.

Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Ihre Ansprechpartnerin Frau Tatjana Ivanova (Teamleiterin Kundenbetreuung) berät Sie gerne persönlich.

E-Mail: tatjana.ivanova(at)euroakad.eu
Tel.: +49 (030) / 8020802-2500

Nutzen Sie unseren Rückrufservice.
Wenn Sie Ihre Telefonnummer im Formular hinterlegen, rufen wir Sie gerne zurück und informieren Sie über neue Veranstaltungen zu vewandten Themen. Unser Rückrufservice steht Ihnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 - 17.30 Uhr zur Verfügung.

Rückrufservice:

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.