Navigationsbereich

Fachseminar Bewertungen bei der öffentlichen Vergabe praktisch meistern

Eignungsprüfung * Bewertungsmatrix * Lebenszykluskosten

Sprache: Zeitraum: Veranstaltungsort: Preis:
Deutsch 04.07.2019 - 05.07.2019 Arcotel John F 1.389,- € * bis 05.07.2019 * alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer
Zeitraum: 04.07.2019 - 05.07.2019
Veranstaltungsort: Arcotel John F
Preis: 1.389,- € * bis 05.07.2019 * alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer
Sprache: Deutsch
Programm
Broschüre: Bewertungen bei der öffentlichen Vergabe praktisch meistern
Vorschaubild der Broschüre: Bewertungen bei der öffentlichen Vergabe praktisch meistern

Das vollständige Programm für Tag 1 und Tag 2 können Sie unserer Programmbroschüre ab Seite 4 entnehmen.

Broschüre: Bewertungen bei der öffentlichen Vergabe praktisch meistern

Das vollständige Programm für Tag 1 und Tag 2 können Sie unserer Programmbroschüre ab Seite 4 entnehmen.

Vorschaubild der Broschüre: Bewertungen bei der öffentlichen Vergabe praktisch meistern
ExpertInnen

Martin Krämer

Leitender Städtischer Rechtsdirektor, ehemaliger Leiter Zentrales Vergabeamt, Stadt Bonn

Dr. Franz-Josef Kunert

Ehemaliger Referatsleiter, Allgemeine Rechtsangelegenheiten, Justiziariat, Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Sabine Müller

Hauptamtliche Beisitzerin, Vergabekammer Südbayern

Profilbild: Sebastian Nebel

Sebastian Nebel

Referent, Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)

Information


Relevante Entwicklungen für die Bewertung bei der öffentlichen Beschaffung

Die rechtssichere Durchführung der Bewertung von Angeboten im Vergabeprozess ist ein Dauerbrenner. Mit dem neuen Vergaberecht wurden die Grenzen zwischen Eignungs- und Zuschlagskriterien neu gezogen. Dies bietet für die öffentlichen Beschaffer zwar Vorteile, können Sie nun die strenge Trennung von zulässigen Eignungs- und Zuschlagskriterien flexibler gestalten. Jedoch besteht die Herausforderung, wie diese in der Praxis zu handzuhaben sind.




In diesem Vergabeseminar machen Sie sich mit den neuen, für die Bewertung besonders relevanten, Entwicklungen vertraut und lernen anhand von Fallstudien die Bewertungspraktiken unserer Experten kennen. Erarbeiten Sie in unseren praktischen Workshops eine Bewertungsmatrix für umfangreiche Beschaffungen und machen Sie sich mit den Möglichkeiten der Aufhebung eines Vergabeverfahrens vertraut.

  • Wie sieht die neue Abgrenzung von Eignungs- und Zuschlagskriterien in der Praxis aus?
  • Inwiefern besteht eine Nachforderungspflicht für fehlende Unterlagen?



Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?
  • Welche Nachweise können für die Eignung verlangt werden?
  • Was besagt die aktuelle Rechtsprechung zum Thema Bewertung?
  • Welche Transparenzanforderungen sind für die öffentlichen Beschaffer bei der Bewertung gefordert?
  • Wie erstellen Sie eine Bewertungsmatrix für umfangreichere Beschaffungsvorhaben?
  • Wann ist eine Aufhebung des Vergabeverfahrens sinnvoll bzw. erforderlich?
  • Welche Methoden der Berechnung gibt es?



An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Leiter und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltungen, die sich mit öffentlichen Auftragsvergaben befassen aus:

  • Bundes- und Landesministerien
  • Kommunen und Städten
  • Universitäten und Forschungseinrichtungen
  • Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Verkehrs- und Versorgungsunternehmen, die der Sektorenverordnung unterliegen
  • Vergabeprüfstellen
  • VOB- und HOAI-Beschwerdestellen

der Abteilungen:

  • Zentrale Vergabestelle
  • Beschaffung, Einkauf, Vergabe, Materialwirtschaft, Einkaufsentwicklung
  • IT-Management
  • IuK-Technik und E-Vergabe
  • Kämmerei, Finanzen, Controlling
  • Interne Revision

Sowie an:

  • Rechtsanwälte und Sachverständige
  • Architekten-, Ingenieur- und Planungsbüros



Veranstaltungsort: Arcotel John F


Werderscher Markt 11
10117 Berlin

Das Arcotel John F auf Google Maps