Navigationsbereich
Springe zum Thema:

Praxisseminar Barrierefreier öffentlicher Raum

Rechtliche Grundlagen und Normen * Querungen, Haltestellen, öffentliche Plätze *Denkmalschutzfragen

Sprache: Zeitraum: Veranstaltungsort: Preis:
Deutsch 26.09.2019 - 27.09.2019 Abba Berlin Hotel 1.291,- € * bis 07.06.2019 * alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer
Zeitraum: 26.09.2019 - 27.09.2019
Veranstaltungsort: Abba Berlin Hotel
Preis: 1.291,- € * bis 07.06.2019 * alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer
Sprache: Deutsch
Springe zum Thema:
Information


Barrierefreiheit im öffentlichen Raum herzustellen, bleibt eine Herausforderung

Der öffentliche Verkehrs- und Freiraum sollte so gestaltet sein, dass er allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Speziell aufgrund des demographischen Wandels drängt die praktische Umsetzung baulicher Maßnahmen. Nichtsdestotrotz stellen konkurrierende Nutzeransprüche, fehlende finanzielle Ressourcen und teilweise auch der Denkmalschutz die zuständigen Stellen häufig vor große Herausforderungen.






Praktische Umsetzungsmöglichkeiten kennenlernen

In diesem Praxisseminar erfahren Sie nicht nur welche Normen und Gesetze es bei der barrierefreien Gestaltung des öffentlichen Verkehrs- und Freiraums zu beachten gilt, sondern auch, wie sich trotz der Vielzahl an Schwierigkeiten, praktikable und rechtssichere Lösungen finden lassen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei u.a. auf der barrierefreien Gestaltung von Querungsstellen, Lichtsignalanlagen, Haltestellen, öffentlichen Plätzen und Parkanlagen.

  • Wie lassen sich Normen und Standards wie bspw. die DIN 18040-3 praktisch umsetzen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, um konkurrierende Nutzeransprüche miteinander zu vereinbaren?
  • Wie können Querungsstellen barrierefrei gestaltet werden?



Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?
  • Welche gesetzlichen Grundlagen zur Barrierefreiheit gibt es?
  • Welche Normen und Regelwerke zur Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sind zu beachten?
  • Wie können Querungen, Lichtsignalanlagen und Haltestellen barrierefrei gestaltet werden?
  • Wie lässt sich Barrierefreiheit im denkmalgeschützten öffentlichen Freiraum herstellen?
  • Wie gelingt es auch Parkanlagen möglichst barrierefreie zu gestalten?
  • Welche verschiedenen Nutzergruppen gilt es zu beachten und welche Ansprüche an Barrierefreiheit haben diese?
  • Wie kann ein sinnvoller Umgang mit konkurrierenden Nutzeransprüchen aussehen?
  • Änderungsmanagement: Was tun, wenn Anforderungen erst nachträglich gestellt werden?



An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Verantwortliche für die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum aus den entsprechenden Verwaltungseinheiten wie:

  • Stadtplanungsamt, Bauplanung
  • Baumanagement
  • Tiefbau, Städtebau
  • Straßen- und Verkehrsamt, Verkehrsplanung
  • Grünflächenamt
  • Liegenschaften
  • SchwerbehindertenvertreterInnen
  • Ansprechpersonen für Menschen mit Behinderungen

In den folgenden Institutionen:

  • Bundes- und Landesministerien
  • Landesbau- und Landesstraßenbaubetrieben
  • Städten und Kommunen
  • Förder- und Landesbanken
  • Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Kirchlichen und gemeinnützigen Einrichtungen
  • Universitäten und Forschungseinrichtungen

Sowie:

  • LandschaftsarchitektInnen
  • ArchitektInnen



Veranstaltungsort: Abba Berlin Hotel


Lietzenburger Str. 89
10719 Berlin

Das Abba Berlin Hotel auf Google Maps