Navigationsbereich
Springe zum Thema:

Fachkonferenz 15. Jahresfachkonferenz EU-Beihilfen in deutscher Praxis

15. Jahresfachkonferenz

Sprache: Zeitraum: Veranstaltungsort: Preis:
Deutsch geplant: September 2020 Die Veranstaltung findet in einem 4-Sterne Hotel in Berlin statt. ab 1.198,- € * bis 29.05.2020 * alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer
Zeitraum: geplant: September 2020
Veranstaltungsort: Die Veranstaltung findet in einem 4-Sterne Hotel in Berlin statt.
Preis: ab 1.198,- € * bis 29.05.2020 * alle Preise zuzüglich Umsatzsteuer
Sprache: Deutsch
Springe zum Thema:
Information


Die 14. Jahresfachkonferenz „EU-Beihilfen in deutscher Praxis“ beleuchtet aktuelle Themen der praxisrelevanten EU-Beihilfenfelder. Als fest etablierte Kommunikationsplattform in Deutschland bietet die Konferenz PraktikerInnen und ExpertInnen aus diesem Bereich wieder einen spannenden Austausch mit der EU-Kommission und hochkarätigen nationalen Spezialisten. Die Fachvorträge und Vertiefungsdiskussionen werden durch Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte begleitet.






BItte beachten Sie:

Am 3. Tag der Konferenz findet ein praktischer Vertiefungstag statt. Setzen Sie sich vertiefend mit dem EU-Beihilfenrecht auseinander. Buchen Sie den EU-Beihilfen Vertiefungstag mit zwei alternativen Themen optional hinzu.

Parallel zu "EU-Beihilfen in deutscher Praxis" findet das englischsprachige State Aid Symposium statt. Gerne können Sie sich mit Ihren internationalen KollegInnen bei der gemeinsamen Abendveranstaltung austauschen.




Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?
  • Die Beihilfenreform – Stand der Umsetzung und nächste Vorhaben
  • Die aktuelle Rechtsprechung der Unionsgerichte und die Implikationen für die deutsche Beihilfenpraxis
  • Wie bewertet die Bundesregierung den Evaluierungsprozess der Kommission?
  • Wirtschaftsförderung und Umstrukturierung (Industrie-)schwacher Regionen - Instrumente und Akteure
  • Welche Besonderheiten sind bei der Betrauung mit Aufgaben im sozialen Wohnungsbau zu beachten?
  • Zentraler und dezentraler Rechtsschutz: Welche Klagebefugnisse hat der Wettbewerber?
  • Lokale Infrastrukturförderung: Was bedeutet lokal?
  • Praktische Fälle zur Rückforderungsbekanntmachung
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich Innovation und Forschung



An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und SpezialistInnen der öffentlichen Verwaltung und anderen Institutionen, die sich mit staatlichen Beihilfen befassen, insbesondere aus:

  • Bundes- und Landesministerien
  • Investitions-, Förder- und Bürgschaftsbanken
  • Privaten Banken mit öffentlichem Auftrag
  • Kommunen und Städten
  • Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Bundes- und Landesrechnungshöfen

sowie

  • UnternehmensjuristInnen, die mit förder- und beihilfenrechtlichen Fragen konfrontiert sind
  • BeraterInnen für den Bereich der EU-Beihilfen
  • WirtschaftsprüferInnen, die sich mit der Jahresabschlussprüfung im kommunalen Bereich befassen



Die Veranstaltung findet in einem 4-Sterne Hotel in Berlin statt.